Nutzen Sie Ihre Teilzeit-Chance

Beschäftigte haben den Vorteil, wenn Sie in Teilzeit arbeiten möchten, dass sie schon direkt an der Quelle sitzen. Nach dem Teilzeit und Befristungsgesetz (TzBfG) haben Arbeitnehmer nach § 8 Verringerung der Arbeitszeit (TzBfG) einen Anspruch auf Teilzeit, wenn der Betrieb mehr als 15 Mitarbeiter beschäftigt. Vorausgesetzt, dass das Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate besteht und der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber seinem Wunsch nach einer geringeren Arbeitszeit sowie deren Umfang schriftlich drei Monate vorher mitteilt. Allerdings kann der Arbeitgeber den Antrag auf Teilzeit unter bestimmen Bedingungen auch ablehnen. Des Weiteren hat der Arbeitgeber die Möglichkeit, nach § 6 Förderung von Teilzeitarbeit (TzBfG) den Arbeitnehmern auch leitende Positionen in Teilzeit anzubieten. Und nach § 13 Arbeitsplatzteilung (TzBfG) können Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbaren, dass mehrere Arbeitnehmer sich die Arbeitszeit an einem Arbeitsplatz teilen.

Auch das Elterngeld Plus mit Partnerschaftsbonus und einer flexibleren Elternzeit, das für alle Geburten nach dem 30. Juni 2015 gilt, richtet sich vor allem an jene Eltern, die während ihres Bezuges von Elterngeld einer Teilzeitbeschäftigung nachgehen möchten.

Sie als Teilzeitbeschäftigte

Personen, die bereits teilzeitbeschäftigt sind und sich gern verändern möchten. Gründe dafür sind beispielsweise, dass sie starre Arbeitszeiten haben und Aufstiegsmöglichkeiten nicht vorhanden sind. Da dieser Personenkreis bereits das Unternehmen und dessen Unternehmensphilosophie kennt, kann er einschätzen und dann gegebenenfalls auch gezielt vorgehen, falls er sich für ein Job Sharing entscheiden sollte. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, sich bei den teilzeitfreundlichen Unternehmen zu bewerben, über die man bereits Firmeninfos aus seiner Tätigkeit erhalten hat.

Sie als Vollzeitbeschäftigte

Vollzeitbeschäftigte haben verschiedene Optionen für eine Teilzeitbeschäftigung. Eine teilweise Reduzierung ihrer Arbeitszeit, eine Halbtagsbeschäftigung oder ein Job Sharing. Sie sind aufgrund ihrer Position und Tätigkeit in der Lage einschätzen zu können, wie das Unternehmen zu diesen Arbeitsformen steht. Und sie haben die Möglichkeit, schon im Vorfeld selbst tätig zu werden, um die erforderlichen Schritte zu einer Teilzeitbeschäftigung in Erfahrung zu bringen.

Für eine positive Entscheidung des Arbeitgebers reicht es nicht immer aus – ob Sie nun teilzeit- oder vollzeitbeschäftigt sind – nur einen Antrag auf Teilzeit zu stellen. Dem Antrag sollten Sie immer ein Teilzeit- oder Job Sharing-Konzept als Ergänzung beilegen.

QT unterstützt Sie …

… bei der Erstellung bzw. Umsetzung Ihres individuellen Job Sharing Konzeptes,
… bei der Erstellung bzw. Umsetzung Ihres individuellen Teilzeitkonzeptes.