Erfolgreiche Job Tandems

Erfolgreiches Job Sharing steht und fällt mit den Job Sharing-Partnerinnen bzw. mit den Job Partnern. Daher kommt der Auswahl bzw. Zusammensetzung von Teams, dem Arbeitsumfeld und der Einarbeitung/Begleitung seitens des Unternehmens ein großer Stellenwert zu. Viele Fragen sind schon im Vorfeld abzuklären.

Dazu zählen beispielsweise:
Wie gestaltet man das Umfeld von Job Sharing Mitarbeiterinnen und – Mitarbeitern (Vorgesetzte, unterstellte Mitarbeiter)?
Job Partnerin-Profil bzw.  Job Partner-Profil: Ähnlichkeit oder gegenseitige Ergänzung?
Aufteilung der Arbeitsaufgaben (nach Stärken der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?)
Wie wird verfahren, wenn Probleme bei den Job-Teams auftreten?

Ein Job Sharing im Unternehmen wird insgesamt dann positiv aufgenommen, wenn von Anfang an das Umfeld – die untergeordneten und übergeordneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – einbezogen werden. Diese Beschäftigten sind zu informieren, dass die eine bzw. andere Stelle im Job Sharing besetzt wird. Das Job Sharing Team bleibt für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ansprechbar. Sollten diese Beschäftigten bei spezifischen Fragen die Job Partnerin bzw. den Job Partner ansprechen, die bzw. der eigentlich für andere Bereiche zuständig ist, sollte sie bzw. er nicht darauf hinweisen. Je professioneller diese beiden als ein Team auftreten, desto intensiver ist der Austausch und die Akzeptanz Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ich bin froh, dass es jemandem wie Sie gibt. Denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass es als alleinerziehende Mutter sehr schwierig ist, einen qualifzierten Teilzeitjob zu finden. Dank der Unterstützung von Marie-Therese Herbers ist es mir gelungen, den passenden Teilzeitjob zu finden.

Michaela Müller, Mutter einer sechsjährigen Tochter, Assistentin im Einkauf, Würzburg

Optimale Arbeitsweise in einem Job Sharing

  • Beide Job Partnerinnen bzw. Job Partner verstehen sich gut auf der persönlichen und fachlichen Ebene.
  • Beide haben sich geeinigt über die Aufteilung der Stelle – zeitlich, inhaltlich, strategisch und organisatorisch.
  • Das Job Sharing-Team pflegt generell einen wertschätzenden und vertrauensvollen Umgang miteinander.
  • Ihre Kommunikation ist transparent mit allen Beteiligten. Ihr Umfeld wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Kundinnen und Kunden wissen, wer für welche Themen zuständig ist.
  • Die Job Partnerin bzw. der Job Partner ist bei Abwesenheit der Partnerin bzw. des Partners auch im dessen Aufgabenbereich eine kompetente Ansprechpartnerin bzw. ein kompetenter Ansprechpartner.

Qualifizierte Teilzeitarbeit unterstützt Sie …

… bei der Einarbeitung von Job Sharing-Teams generell,
… bei der Einarbeitung von Teams – Jung und Alt – in einem generationenübergreifendem Jobsharing,
… beim schrittweisen Ausstieg von älteren Mitarbeitern und Führungskräften in einem Job Sharing.