Für Arbeitnehmer:innen, Berufs- und Wiedereinsteigerinnen

Im Zuge der unternehmensorientierten Transformation gewinnt die Fähigkeit zur Zusammenarbeit zunehmend an Bedeutung. Meiner Ansicht nach ist Jobsharing eine innovative Form der Arbeitszeitgestaltung, die Führungskräfte und Mitarbeiter:innen gezielt darauf vorbereiten kann, die Arbeitsbelastung effektiver zu verteilen und gleichzeitig die entscheidenden Kompetenzen für die Zukunft zu entwickeln. Dazu zählen insbesondere Agilität, erhöhte Eigenverantwortung, Empathie, Resilienz, kontinuierliche Lernbereitschaft, Kollaborationsfähigkeit und Reflexionsvermögen.

Was ist ein Jobsharing-Konzept?

Ein durchdachtes Jobsharing-Konzept bietet die Möglichkeit, Interessierte dazu zu ermutigen, sich als Tandem zu bewerben. Dieser Ansatz gründet nicht nur auf der Überzeugung, dass gemeinsame Arbeit zu besseren Ergebnissen führen kann, sondern auch auf zahlreichen Anfragen von bereits bestehenden Tandems, die wissen möchten, wie sie sich erfolgreich bewerben und eine überzeugende Jobsharing-Bewerbung verfassen können.

Für diese spezifische Zielgruppe habe ich ein sorgfältig durchdachtes Jobsharing-Konzept entwickelt, das sich durch Professionalität, lösungsorientierte Ansätze und überzeugende Argumentation auszeichnet. Das vorrangige Ziel dieses Konzepts besteht darin, eine überzeugende Bewerbung als Tandem zu erstellen und ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch zu führen. Die essenziellen Bestandteile des Konzepts sind in 8 aufeinander aufbauenden Modulen oder Stufen strukturiert.

Coaching für meinen Jobsharing-Plan

Der Jobsharing-Plan bildet die zweite Stufe und stellt neben den grundlegenden Voraussetzungen (Stufe 1) einen bedeutenden Schwerpunkt im Jobsharing-Konzept dar. Die Inhalte der Grundvoraussetzungen wurden bereits im Informationsdokument „Was sind Jobsharing-Konzepte“ erläutert.

Die Vorgehensweise des Jobsharing-Plans wird Dir folgende Fragen beantworten:
  • Welche Positionen im Jobsharing könnten für Dich interessant sein?
  • Welches Jobsharing-Modell oder welche Modelle kommen für Dich in Frage?
  • Wie kannst Du Deine aktuelle Position in ein Jobsharing umwandeln?
  • Wie findest du externe Unternehmen, die Jobsharing unterstützen?
  • Wie liest Du Vollzeit-Stellenausschreibungen mit dem Fokus auf Jobsharing?
  • Wie nutzt Du Freunde und Bekannte als perfekte Jobsharing-Scouts?

Im Hinblick auf den ersten Aspekt, „Welche Positionen im Jobsharing für Dich interessant sein könnten!“, möchte ich gerne detaillierter darauf eingehen. Hier sind einige Fragen aufgeführt, die Du Dir unbedingt stellen solltest:

Zunächst einmal, stelle Dir die Fragen: Was ist mein Traum-Job? Welche Jobsharing-Position suche ich aktiv? Da Du bewusst die Wahl für Jobsharing getroffen hast, suchst Du nicht einfach nur nach einer Position mit den gleichen Aufgaben wie aktuell. Du strebst danach, Dich weiterzuentwickeln, neue berufliche Fähigkeiten zu erwerben und innovative Wege in einer Tandem-Partnerschaft zu beschreiten. Im weiteren Verlauf überlege: Mit welchen Aufgaben habe ich mich bisher auseinandergesetzt? Und welche anderen Aufgaben interessieren mich? In welche Richtung möchte ich mich beruflich und persönlich entwickeln? Diese Fragen helfen, Deine bisherigen Erfahrungen zu reflektieren und diejenigen Tätigkeiten zu identifizieren, die Dich besonders ansprechen. Sie ermöglichen Dir auch, die gewünschte Richtung für Deine berufliche und persönliche Entwicklung festzulegen.

Empfehlung: Erstelle dir eine Wunsch-Stellenbeschreibung, in der Du folgende Aspekte berücksichtigst:

  • Unternehmenscharakteristika: Definiere die Größe des Unternehmens, die Branche und die Standorte. Berücksichtige dabei auch die Unternehmenskultur.
  • Identifikation mit dem Unternehmen: Überlege, inwiefern Du Dich mit dem Unternehmen identifizieren kannst, sei es durch die angebotenen Dienstleistungen, Produkte oder den Unternehmenszweck.
  • Deine jetzigen und angestrebten Tätigkeitsbereiche: Kläre, welche Aufgaben Du gegenwärtig ausführst und welche Tätigkeitsbereiche Du in der Zukunft abdecken möchtest.
  • Gewünschte Kenntnisse: Überlege, welche Fähigkeiten und Kenntnisse Du aktuell besitzt und welche Du gerne in der Zukunft erwerben möchtest.
  • Entwicklungsmöglichkeiten: Berücksichtige potentielle Entwicklungsmöglichkeiten, sei es in Bezug auf Karrierepfade oder persönliche Weiterentwicklung.
  • Weiterbildung: Denke an Möglichkeiten zur Weiterbildung und wie diese in Dein angestrebtes Jobsharing-Modell integriert werden können.

Diese Kriterien dienen als entscheidende Leitlinien für die Suche nach einem passenden Pendant und helfen Dir, eine umfassende Vorstellung von Deinen beruflichen Wünschen und Zielen zu entwickeln

Aktuelles oder externes Unternehmen

Du solltest auch überlegen, ob Du im Rahmen des Jobsharings weiterhin bei Deinem aktuellen Arbeitgeber oder in einem externen Unternehmen tätig sein möchtest. Informiere Dich darüber, wie Dein derzeitiger Arbeitgeber zur Möglichkeit des Jobsharings steht. Möchtest Du Deinen aktuellen Arbeitsplatz teilen, oder strebst Du eine spezifische Position an, die innerhalb des Unternehmens realisierbar ist? Kennst Du möglicherweise bereits eine Person im Unternehmen, die als potenzielle:r Tandem-Partner: in Frage kommt? Gibt es eventuell eine bestehende Plattform im Unternehmen, die die Bildung von Tandems unterstützt? Wenn du Dich für externe Unternehmen entscheidest, weil in Deinem aktuellen Unternehmen keine erfolgversprechenden Jobsharing-Möglichkeiten bestehen, stehen Dir zwei Strategien auf dem Arbeitsmarkt zur Verfügung.

  • Strategie 1: Du suchst gezielt nach Vollzeit-Stellenausschreibungen und Jobsharing-Positionen.
  • Strategie 2: Du nutzt den verborgenen Stellenmarkt und baust Kontakte auf. Erfahre, wie persönliche Verbindungen (Vitamin B) und Netzwerke (schwache Bindungen) Dich zu potentiellen Jobsharing-Gelegenheiten führen können. Ebenso erfährst Du, wie bereits bestehende Tandems im Unternehmen Dich bei Deiner Suche unterstützen können.

Coaching mit dem LINC Personality Profiler (LPP)

In meinem Coaching und meiner Beratung nutze ich gerne auch die Persönlichkeitsanalysen von LINC als zertifizierte LINC Personality Profilerin. Der LPP (LINC Personality Profiler) ermöglicht eine ganzheitliche Erfassung der Persönlichkeit. Er besteht aus drei grundlegenden Bausteinen:

  1. Charakter: Wie verhalte ich mich?
  2. Motive: Was treibt mich an?
  3. Kompetenzen: Was fällt mir leicht, was schwer? Wie gut kann ich…?

Die umfassenden Informationen des LPP bieten Einblicke in diese drei Aspekte und ermöglichen eine tiefgehende Analyse der Persönlichkeit. Weitere Informationen findest Du unter folgendem Link: https://www.marie-therese-herbers.com.

Der LINC Personality Profiler fasst umfangreiche Informationen über Deine Persönlichkeit auf strukturierte Weise zusammen, ohne dass sie erst im Coachingprozess mühsam freigelegt werden müssen. Diese Informationen dienen als unkomplizierter und essentieller Ausgangspunkt für die Grundvoraussetzungen, den Jobsharing-Plan und die Bildung von Jobsharing-Partnerschaften im Rahmen eines Jobsharing-Konzepts.

Um die Erkenntnisse weiter zu vertiefen, bietet der LPP optionale Zusatzauswertungen in Form von Tiefenprofilen zu verschiedenen Themen an. Neu im Angebot ist das Tiefenprofil Jobsharing. In diesen Tiefenprofilen wird das individuelle Persönlichkeitsprofil mit bedeutenden Parametern des gewählten Themas abgeglichen. Viele, die sich für Jobsharing interessieren, stellen sich die Frage: Bin ich für ein Jobsharing geeignet? Das Tiefenprofil liefert die Antwort darauf.

Für den Fall, dass Du das passende Pendant für ein Jobsharing gefunden hast oder bereits in einem Tandem tätig bist, steht der LPP Partnercheck zur Verfügung. Dieser umfasst jeweils einen LPP (LINC Personality Profiler) für jede Person im Tandem sowie einen Vergleich der beiden LPPs. Das Ziel besteht darin, Gemeinsamkeiten und Unterschiedlichkeiten transparent hervorzuheben. Der Partnercheck ermöglicht, das größte Entwicklungspotenzial zu identifizieren. Man kann gezielt nach Bereichen suchen, in denen die Persönlichkeiten sich stark unterscheiden, um potenzielle Konflikte im Vorfeld zu erkennen oder gar nicht erst aufkommen zu lassen. Zudem besteht die Option, die Fremdwahrnehmung durch die Partnerin oder den Partner in die Analyse einzubeziehen, was besonders sinnvoll ist, wenn die beiden Personen sich bereits gut kennen.

Wenn Du noch unsicher bist, welche Tätigkeitsfelder und Jobs Du in einem (Wunsch) Jobsharing ausüben möchtest, bietet der LPP Career Profiler eine hilfreiche Orientierung. Der Career Profiler stellt Dir sechs Tätigkeitsbereiche vor, die gut zu Deiner Persönlichkeit passen. Darüber hinaus werden passende Jobs für Dich identifiziert. Die Analyse gibt Dir Einblick in das ideale Jobumfeld und die geeignete Unternehmenskultur, um Zufriedenheit bei der Arbeit zu erleben und Deinen persönlichen Motiven sowie Werten gerecht zu werden.

Wichtiges im Überblick:

  • Vorgespräch zur Klärung inhaltlicher Fragen (telefonisch, online)
  • Wenn Du den LPP (Linc Personality Profiler) durchführen möchtest, bekommst Du von mir einen geschützten Link, der Dich zum Test führt.
  • Du kannst den Online-Fragebogen ganz in Ruhe zu einem Zeitpunkt Deiner Wahl ausfüllen, wann immer Du möchtest.
  • Die Zusendung des Personality Profiler Reports (34 Seiten + Datenblatt) mit individuellen Auswertungsergebnissen, Grafiken, Handlungsempfehlungen und ausführlichen Erläuterungen zu Charakter, Motiven und Kompetenzen erfolgt per E-Mail.
  • Bearbeitungszeit: 25-30 Minuten
  • Feedback-Gespräch (Auswertung) online: 60 Minuten
  • Coachingpakete je nach Bedarf zusätzlich buchbar

Eine LINC Personality Profiler Analyse gibt detaillierte und aufschlussreiche Erkenntnisse für Dein Vorhaben für ein Jobsharing und ist daher immer als Investition in sich selbst zu sehen – eine Investition, die zukunftsweisend sein kann.

Beispiele Berichte

LPP Report Beispiel LPP Beispiel Tiefenprofil Jobsharing

Du willst mich persönlich kennenlernen, um mehr über den LPP erfahren? Dann schreibe mir eine Nachricht an herbers@qualifizierte-teilzeitarbeit.de Lasst uns in einem 15-minütigen, kostenfreien Erst-Beratungsgespräch darüber reden, was Du benötigst, was Du Dir vorstellt und wie ich Dich dabei unterstützen kann. Ich melde mich kurzfristig bei Dir und vereinbare ein Telefon- bzw. ein Video-Termin.

Dipl.-Oec. Marie-Therese Herbers

herbers@qualifizierte-teilzeitarbeit.de